Dein Bauchgefühl oder die Body Awareness

Bauchgefühl oder Nada?
Vor über einem Jahr lernte ich eine Frau kennen, wie ich in der Gesundheitsbranche tätig.
Der erste Eindruck – die Chemie stimmt.
So trafen wir uns häufiger, telefonierten und ein gemeinsames Geschäftsmodell entwickelte sich.  Dann kam der Moment, wo sie andeutete ein kleiner Zustupf täte ihr in diesem Monat gut, sie wolle ihren Vater fragen, wenn sie ihn besucht. Der Besuch fand nicht statt.
Unser Konzept war fertig, die Termine standen, alles verlief nach Plan.
Letztendlich bat sie mich um einen Vorschuss.
Als ich über der online Überweisung sass, vermeldete mein Bauch nichts Gutes!!!
Doch was sollte schon sein?! Alles bisher stimmte….Ich überwies den Betrag.
3 Monate später war sie verschwunden. Die Praxis und Wohnung waren gekündigt, Telefon abgemeldet. Auf facebook sah ich noch einige postings, seitdem NADA ….

Hörst Du (immer) auf dein Bauchgefühl?

Mein Beispiel ist sicherlich nicht alltäglich, doch lehrreich.
Und wieviel ist da noch möglich?

Für mich ist der Körper ein Signalgeber in jedem Moment.

Ich fühl mich wohlig, wenns mir gut geht. Ich dehne, strecke, kuschle mich hin und ein, wenn ich berührt werde. Welche Freude spürst Du, wenn dein Körper einfach nur berührt wird?

Ich habe Bauchgrummeln, wenn die Situation nicht stimmig ist. Druck im Kopf und An- und Verspannungen in den Schultern, die Signale sind vielfältig.

Was erzählt Dir dein Körper – Body Awareness ?

Was wäre, wenn du öfters hinhörst und so einen ständigen Freund an deiner Seite hast? Wie kann das gelingen?

Ein einfaches Tool für dein Bauchgefühl sind die Fragen:

„Fühlt  sich „dies“ leicht oder schwer an?“      
„Wie wird mein Leben in 5 Jahren sein, wenn ich dies wähle / nicht wähle?“

Dem „Leicht“ gilt es zu folgen. Doch ist es nicht einem Ja/Nein gleichzusetzen.

5 Jahre sind ausserhalb unserer kognitiven Beurteilung, zu vieles wäre zu berücksichtigen. Dem Bauchgefühl ist dies egal – so kann  Dein Bauch und Körper dein Wegweiser werden!

„Wenn du wirklich ein erweitertes Bewusstsein von der Welt haben möchtest, dann binde deinen Körper ein…

 … Viele Menschen in den metaphysischen Gemeinschaften sehen sich und Ihren Körper getrennt, sie haben sich von ihrer Körperwahrnehmung (body awareness) abgekoppelt. Es zählt nur der Geist (Spirit). Die Realität ist, dass der Körper und der Geist zusammenarbeiten, um alles, was auf diesem Planeten erscheint, zu kreieren.
So, wenn du wirklich eine grossartigere Welt kreieren willst, mach es zusammen mit deinem Körper, nicht „ausserhalb“, nicht im Widerspruch und Widerstand zu  deinem Körper.“
  Gary M. Douglas, Founder von Access Consciousness™

So habe ich in mich gespürt, als ich die letzten Seminare für dieses Jahr terminiert habe und stellte heute morgen erstaunt fest…dieses Wochenende findet das Body Awareness Weekend weltweit statt…

Bauchgefühl

 

 

 

 

und ich habe einen Body-Prozess-Austausch für Samstag festgesetzt.
Einfach klasse, mein Bauchgefühl 😉

Als Access Body Practitioner zeige ich Dir was möglich ist, um in Verbindung und Kommunikation mit deinem Körper zugehen. Unter meinen Händen gelingt die Verbindung leicht und was wenn du dies auch für Dich wählen kannst?

… komm und probier es aus!

Zum Beispiel – morgen

Samstag 17.Dezember 2016  von 16-20 Uhr  
Access-Body-Gifting & Receiving
Kosten: Gäste  80 CHF für 1h  –   Body-Practitioners  40 CHF für den Austausch

Anmeldung hier
http://www.accessconsciousness.com/class_details.asp?cid=82745  
oder hier unter Kontakt

G&R –Gifting & Receiving – was ist das?

Regelmässige offene Treffs  in Luzern, Praxis JAzum Gefühl, um die Anwendung der Access Body Prozesse als Practioner zu Üben oder einfach als einmalige „Schnupper-Session für Interessierte“
Dies gilt für Body Prozesse oder für die genialen ACCESS BARS®

Termine unter Agenda   für Body bitte weit nach unten scrollen 😉

Dieser Beitrag wurde unter Gefühlte Gedanken abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.