Wann haben Sie zum letzten Mal die Schuhe gewechselt?

DSC_0512

Ja, ich meine wirklich die Schuhe und nicht die Socken. Es tut bestimmt gut mal in die Schuhe eines anderen Menschen zu steigen, um die Perspektive zu wechseln, um diesen Menschen in seinen Beweggründen besser zu verstehen.

Aber genauso gut, tut es uns mal aus unseren „alten Schuhen“ auszusteigen. Allzu oft ist uns überhaupt nicht bewusst mit welchen „alten Gedanken-mustern und Glaubenssätzen“  wir in uns noch rumlaufen……“alte Schuhe“ wie

–          Scheinbar keine Zeit zu haben, für unsere Familie, oder gar für uns selbst. Die Arbeit ist (scheinbar) so viel wichtiger, wie Tim Bendzko in seinem Song „ Ich muss jetzt mal die Welt retten..“zum Ausdruck bringt.

–          Sich immer Sorgen zu machen, um… können wir wirklich immer alles vorab bedenken, alle Weichen stellen, um … und dann….verpassen wir das Leben, das uns mit einer anderen Lösung überraschen will und wir bemerken dies gar nicht, weil es nicht unserer Planung entspricht !

–          In der Vergangenheit kleben und leben… ja damals…war es (alles) besser….oder…als mein Mann zu mir sagte, „dass er…..hat er mich sehr verletzt.“… Die Zeit heilt leider keine Wunden.

–          Sich selbst mit anderen vergleichen und konkurrieren… willst Du  wirklich aussehen wie das Sternchen vom Titelblatt….und weil dies noch    30 000 wollen, sehen wir dann alle wie geklont aus? …oder…wie ist das mit dem undankbaren 4. Platz…warum so Wenige, die gewinnen und so Viele scheinbare Verlierer…??!!

–          Sich Liebe, Lob und Anerkennung verdienen wollen und damit immer abhängig von dem Gut-will eines Anderen sein? … Wenn Du  findest, Du  hast  dein  Bestes gegeben, dann könntest Du dir  auch selbst mal im Spiegel ein Lächeln schenken oder auf die Schultern klopfen.

Irgendwann in meinem Leben stolperte ich in und über meine „alten Schuhe“.

Und ich begegnete mit dem Buch „Raus aus den alten Schuhen“ der Transformationstherapie nach Robert Betz.

Heute trage ich neue Schuhe und Gedanken in mir, habe mich mit 50 Jahren selbstständig gemacht – wenn nicht jetzt, wann dann? – und arbeite als Transformationstherapeutin.

Hier ist sie nun…meine Praxis — JAzumGEFÜHL—- in der ich DICH mit all meinem Können und meiner persönlichen Erfahrung begleiten und unterstützen möchte, Ihre ganz persönlichen Schritte zu tun in Richtung FREIHEIT  und SELBSTBESTIMMTHEIT hin zu mehr LEICHITGKEIT, FREUDE und einem Glücklichen SEIN im Leben.

Claudia  :

„Wie wäre es, wenn wir unsere Begrenzungen – im Denken, Fühlen und Handeln – hinter uns lassen….. uns Neuem im Innern und Aussen zu wenden und ein Leben in Leichtigkeit und anhaltender Freude leben.“

Ich freue mich darauf  –  DICH  –   ein Stück Deines Weges begleiten zu dürfen.

Claudia

Besuche auch gerne meine  Website : www.jazumgefuehl.ch

Nähere Infos zum Thema Robert Betz Transformationstherapie : www.Robert-Betz.com

Dieser Beitrag wurde unter Gefühlte Gedanken abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.